epub. Renate Syed: Der Spurlose. Die Morde von Hinterkaifeck. Novelle und Essay, ca. 165 Seiten

In der Nacht vom 31.3. auf den 1.4. des Jahres 1922 geschah auf dem abseits gelegenen Bauernhof Hinterkaifeck bei Gröbern/Waidhofen in Oberbayern ein sechsfacher Mord. Erschlagen wurden der Bauer Andreas Gruber, seine Frau Cäzilia, deren Tochter Viktoria und ihre beiden Kinder, die siebenjährige Cäzilia und der zweijährige Josef. Auch die an diesem Tag auf den Hof gekommene Magd wurde ermordet. Zahlreiche Personen wurden festgenommen, aber wieder freigelassen, niemand konnte zur Rechenschaft gezogen werden. Bis heute ist der sechsfache Mord ungeklärt und ungesühnt, der Täter spurlos verschwunden.

Die Novelle behandelt den Fall fiktiv, sie ist aus der Perspektive des hypothetisch angenommenen Täters und eines Opfers erzählt; der Essay betrachtet den Fall und seine Rätsel erneut, versucht, alte Fragen neu zu beleuchten und bietet eine Hypothese hinsichtlich des Täters und seines Motivs.

Das Buch erscheint als epub und geht in der ersten Märzwoche 2015 in die Distribution; Erstellung des ebook und Distribution: satzweiss.com

ISBN: 978-3-8450-1606-1

Es kostet 15,99.

 

21.7.2016, Evangelische Stadtakademie, München, 19 Uhr:

Lesung: „Der Spurlose. Die Morde von Hinterkaifeck“

Einer der rätselhaftesten Mordfälle Deutschlands ist der bis heute unaufgeklärte Mord an einer Bauernfamilie auf einem bayerischen Einödhof namens Hinterkaifeck im Jahre 1922. Am 31. März 1922 wurden der Bauer Andreas Gruber, seine Frau, seine Tochter und deren beiden Kinder sowie eine Magd erschlagen. Trotz umfangreicher Ermittlungen blieb der Täter spurlos verschwunden. Zahlreiche Personen wurden verdächtigt, niemandem konnte die Tat jedoch nachgewiesen werden.

Die Autorin hat sich erneut mit dem Fall beschäftigt und ein e-book (ISBN 978-3-8450-1606-1) mit dem oben genannten Titel vorgelegt, das eine Novelle und einen Essay enthält. In der Novelle wird die Mordtat und ihre Vorgeschichte aus der Sicht des wahrscheinlichen Täters fiktiv geschildert, der Essay behandelt den Fall, seine Ermittlungsgeschichte und diverse Tätertheorien erneut und bietet eine Hypothese hinsichtlich Motiv und Täter.

Die Veranstaltung  bietet eine Darstellung des Falles, Bildmaterial und eine Lesung aus der Novelle.

 

 

 

Dr. B. R. Ambedkar

Vegetarian Gujarati Thali