Indien: Religion und Politik; Mahatma Gandhi, Jawaharlal Nehru, Narendra Modi. Drei Vorträge im Einsteinhaus der VHS München

Die Vortragsreihe erörtert die Verbindung von Religion und Politik am Beispiel von drei bedeutenden indischen Politikern der jüngeren Geschichte: Während M. Gandhi die indischen Traditionen als grundlegend für ein unabhängiges Indien betrachtete, vertrat Nehru den Säkularismus und ein eher sozialistisches Gesellschaftsmodell. Der jetzige Premierminister Narendra Modi ist ein hindukonservativer und nationalistischer Politiker. Die Vorträge wollen das Wechselspiel zwischen Politik und Religion in den vergangenen Jahrzehnten beleuchten.

1. Vortrag, Dienstag 7. Mai, 20 Uhr: Mahatma Gandhi

2. Vortrag, Dienstag 14. Mai, 20 Uhr: Jawaharlal Nehru

3. Vortrag, Dienstag 21. Mai, 20 Uhr: Narendra Modi

Chaim Rumkowski, Hans Biebow, Getto Lodz

Hannah Arendt 1975