Renate Syed: "Indien ist ...? Anders. Indiens Kultur im Spannungsfeld zwischen Vielfalt und Fundamentalismen"

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 18. Januar 2018, um 19.00 im KKV Hansa Haus, Briennerstr.39/Rgb. 80333 München

Thema des Vortrages sind die historischen und kulturellen Besonderheiten Indiens, vor allem aber die Hinterfragung des westlichen Blickes auf Indien, das in den Medien meiist in Hinblick auf scheinbare Defizite, Probleme und Mängel dargestellt wird. Ist Indien tatsächlich rückständig? Werden wir einem Land mir einer 4000jährigen Kultur gerecht, wenn wir es als dem Westen gegenüber mangelhaft und nachholbedürftig beschreiben? Während der Hindufundamentalismus Gegenstand westlicher Diskurse geworden ist, wird meist übersehen, dass auch die indischen Minderheiten, vor allem die Muslime einen kulturell-religiösen Fundamentalismus vertreten, der sich zunehmend politisiert

Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für ein Gespräch

Baruch Spinoza

Arthur Schopenhauer